Home

Teileliste

 

 

Kabelbaum f.d. Relaisschaltung am Licht vorne
Stand: November  2018

 

 

So Leutz,

hier mein Beschreibung eines Kabelbaumes für die Relaisschaltung, wie sie Detlef Kern mal ausbaldowert und als Verdrahtungsplan ins Netz gestellt hat.

Der Kabelbaum mit der Relaisschaltung für das Abblend- und Fernlicht an unseren FJ´s zu 100% geeignet selbst für den allerletzten Elektro – Dummi (wie ich es übrigens auch einer bin). 

Betreffend der Kabelstärke soll nach Berechnung meines Elektromeisters ein 1,5mm² Kabel für die Spannungsversorgung der Frontlampe locker ausreichen und daran halte ich mich dann auch. 
Die "Meldeleitungen" vom orig. Kabelbaum zu den Relais sind in 0,75 mm² ausgeführt.

Der Sicherungshalter (Nr.4) ist eine gegen Spritzwasser geschützte Ausführung, die Flachsicherung wird mittels der Kappe (siehe Bild 3 - blauer Pfeil) komplett umfasst.

Die beiden Relais (Bild 4 - Nr. 7.1) sitzen in eigenen Relaissockeln (Nr.7), so dass selbst in der stockfinstersten Ecke noch ein Austausch der Relais relativ leicht möglich ist.

 

Die Kabel sind noch nicht alle in der endgültigen Farbe – das abgebildete Exemplar ist nur eine Art Grundmodell / Muster

________________________________

 

Preis des Ganzen:      ENTFÄLLT !
weil ich nicht mehr herstellen kann - ich bekomme derzeit einige Bauteile nicht mehr und bis zur Klärung eins neuen Lieferanten kann ich keine Kabelbäume mehr bauen.

 - sorry -

________________________________

 

Von weiteren Anfragen bitte ich also abzusehen.

Sollte ich wieder lieferfähig sein, gebe ich hier Bescheid.

 

==> "Einbau - Anleitung"

 

Hier nun die Bilder

Bild 1: Kabelbaum komplett (Relais und Sockel siehe rosa Pfeile)

 

Bild 2: Stecker passend in O-Kabelbaum (1) bzw. Stecker auf Lampensockel (2)

 

Bild 3: Flachsicherung m. Wasserschutzkappe, + / - Kabelschuh

 

Bild 4: Relaissockel (siehe rosa Pfeile) mit den beiden Relais

 

Noch eines.
 

Was auch noch ergänzend einiges an Leuchtkraft bringt ist dieses Leuchtmittel aus dem Hause Osram.

Wir haben es getestet - illegales Xenon gegen diese Lampe

==> gefühlte 90% Leuchtwirkung mit der legalen Osram-Lampe.

Seeeeehr schick .

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Einbau des Ganzen (Re / Li - in Fahrtrichtung) :

(Fotos - meine 3CW)

  1. Sitzbank runter

  2. Seitenverkleidung rechts ab

  3. Lufthutze rechts ab

  4. Innenverkleidung rechts raus

  5. Benzinpumpe abschrauben (dahinter soll der Kabelbaum durch gehen)

  6. Wer nen bissi Schiß hat, sich bei 4. den Tank zu verkratzen, sollte den auch demontieren.

Die Anordnung der Relais ist mittlerweile nicht mehr nebeneinander, wie auf dem Bild oben, sondern hintereinander versetzt, so dass beide bestens erreichbar seitlich rechts unter der Sitzbank / knapp in das Bürzel hinein, neben das Werkzeugfach, verlegt sind.

Die gesamte Verlegung dieses Kabelbaumes ist auf der rechten Seite der FJ geplant, da hier die einfachste Verlegung gegeben ist .

Die Positionierung des Relaissatzes (Bild 1 - Nr. 6) ist rechts unter dem Bürzel in Höhe des Haltebügels angedacht bzw. fest eingeplant, genau so wie die Verlegung des Kabelbaumes entlang des Hauptkabelbaumes der FJ.

Die unverwechselbare Einbindung des Kabelbaums in den Kabelbaum der FJ erfolgt schlicht am originalen H4-Stecker der Lampe – man zieht diesen von der Lampe ab und steckt einfach den passenden Stecker (Bild 1 / 2 - Nr. 1) meines Kabelbaumes da hinein, den anderen (Bild 1 / 2 - Nr. 2) einfach auf die Lampe.

Nun noch das Plus- und Minuskabel an der Batterie anschrauben

und fäddisch ist der Umbau und man hat das hellste Licht an der FJ, das man mit serienmäßigen Leuchtmitteln überhaupt erreichen kann. 

kleiner Hinweis:

Wessen Minuspol an der Batterie schon "fett" belegt ist, kann das Minuskabel auch z.B. an der Schraube des Ausgleichsbehälters der hinteren Bremse (Massekontakt) anschrauben.

Ach ja – bitte den Kabelbaum vibrations- und somit scheuersicher mit Kabelbindern o.ä. befestigen.