lara.jpg (6699 Byte)

 

Home

 

 

Elektrik der FJ

 

 

Elektrik der Hayabusa

 

Die Hupe über ein Relais schalten

 

Hallo Nachbauer,

 

hier ein Schaltplan (nicht schön aber techn. richtig) für eine Schaltung über ein banales
 30 A Relais i.V. mit einer 20 A Sicherung für alles, was Hupe heißt
.

Diese Schaltung empfiehlt sich sehr, da die Kontakte im Hupenknopf über die Jahre einen nicht unwesentlichen elektrischen Eigenwiderstand entwickelt haben,

was unter Umständen zu einer nur noch jämmerlich krächzenden Hupe führt.

Des Weiteren empfiehlt sich diese Schaltung besonders bei der Nachrüstung von anderen Hupen, die wesentlich mehr Strom ziehen z.B. Doppelhörner oder Stebel Kompressorhupen etc.

Ohne Relais würden sich selbst flammneue Hupenkontakte rel. Schnell abnutzen, da bei jedem Hupen ein kleiner Funke entstehen kann, der den Kontakt erodiert und auf Dauer zerstört.

Drückt man nun den Hupenknopf, zieht die Spule im Relais an, was einen nur minimalen Schaltstrom benötigt, und schließt den Schalter im Relais, der dann Spannung & Strom von der Batterie an die Hupe weiterleitet.

 

Vorgehensweise:

Zuerst die beiden Drähte an der Hupe abziehen, nach rechts Richtung Rahmen / Kabelbaum-Abzweigung zurück führen und
 ( + ) am 20 A Relais an Kontakt 85 und ( - ) an Kontakt 86 aufstecken.

Dann von einem Massepunkt am Rahmen oder dem  ( - ) Pol der Batterie (1,5 mm²) direkt an die Hupe.

Nun noch ein weiteres Kabel (1,5 mm²) mit eingebauter 20 A Sicherung vom ( + ) POL der Batterie an den Kontakt 30/51 am Relais und von Kontakt 87 am Relais wiederum ein Kabel (1,5 mm²) an die Hupe.

Das Relais kann man dann, sofern es eine Haltelasche mit Loch hat, mittels der Schraube der Maske verliersicher befestigen.

 

Gruß

schleife
anno 2014

 

klickt auf den Schaltplan - dann wird er groß.

 

und hier das ganze als PDF - Datei
zum
Download