lara.jpg (6699 Byte)

 

 

 

Home

 

 

 

zurück zum FJ -
Werkz
eug

 

 

 

zurück zum Hayabusa-Werkzeug

 

 

Drehmomentschlüssel

 

Hier die Drehmomentschlüssel, wie ich sie bei der Schrauberei an den Mopeten verwende.

 

1. der "Kleine" - Stahlwille Manoskop 730/2, 4-20 Nm  -  für 1/4 Zoll Stecknüsse

 

 

2. der "Mittlere" - Hazet  5 - 60 Nm   -  für 3/8 Zoll Stecknüsse

 

3. der "Dicke" - Mannesmann 50 (?)  -  210 Nm   -  für 1/2 Zoll Stecknüsse

 

 

 

4. die letzte Investition

ein Stahlwille Manoskop730-10 mit Einstellbereich von 20 - 100 Nm

 

 

 

mit solch einem Ratschenkopf mit "Quick-Release" für 1/2 Zoll Stecknüsse

 

 

 

Alle vier mit Ratschenfunktion, damit das Anziehen der Schrauben / Muttern etwas leichter fällt.

 

 

zu 1.

Diesen verwende ich für alle Schrauben, Größe M6 und kleiner, die in Alu-Gewinde eingedreht werden, denn hier kommen kaum höhere Drehmomente als 10  Nm zur Anwendung und für diesen Bereich ist er bestens geeignet.

Er hat zusätzlich noch die feine Eigenart, dass ich ihn bauartbedingt im Gegensatz zu den anderen beiden nicht entspannen muß.

 

zu 2.

Er kommt bei Drehmomenten um die 20 - 50 Nm zum Einsatz, z.B.
- Ölablaßschrauben

- Bremssattel-Befestigung 35 / 39 Nm mit Fett auf dem Gewinde / ohne Fett auf dem Gewinde

- etc.

Aber Achtung - dieser Typ   muß   nach jedem Gebrauch sehr zeitnah gänzlich entspannt werden, damit die Feder innen drin nicht erlahmt und das Werkzeug zu Müll mutiert.

 

zu 3.

Dieser Trumm ist z.B. für Rad-Steckachsen zuständig bei 100-160 Nm

Auch immer nach Gebrauch sofort zu entspannen wie Nr. 2 !

 

zu 4.

Dieser Trumm ist  für die vordere Rad-Steckachse  bei 58 (3CW + 3 YA) bzw. 78 Nm  (47E + 1XJ)

Dieser hat, wie Nr. 1, zusätzlich noch die feine Eigenart, dass ich ihn bauartbedingt im Gegensatz zu den anderen beiden nicht entspannen muß.

 

__________________________________________________________

 

Und hier noch die Antwort auf die Gretchenfrage,

warum so viele verschiedene Drehmo´s :

 

Alle Meßeinrichtungen, wie Manometer, Thermometer usw. und so auch die Drehmo´s,

sind  in der MITTE ihrer Einstellbereiche am genauesten,

niemals aber am Anfang oder am Ende.

 

 

 

top.gif (1120 Byte)