lara.jpg (6699 Byte)

 

zurück zu Busa-Wartung

 

 

zurück zum Wartungsplan der Gen I

 

 

zum Wartungsplan der
Gen II ab ´15

 

 

Drehmomente

Wartungsplan
Gen II
Baujahre ab 2008 -
2014

 

Hi Leutz,

 

auf Grund immer wieder aufkommender Fragen zum Thema Wartung nach "Ablauf" des Wartungsplanes laut WHB habe ich mir mal die Mühe gemacht und einen erweiterten Wartungsplan erstellt.

Geht die Laufleistung darüber hinaus, sollte die Erweiterung einen guten Anhalt geben, in welchem Umfang diese Tabelle dann nochmals erweitert werden sollte.

 

Was bei allen Hayabusa   ALLER   Baujahre gilt,
 ist die dringendst angeratene Kontrolle der Kupplungsstehbolzen
auf festen Sitz bzw. das Einkleben derselben.

Sonst kann das hier passieren !

 

Hier das Ergebnis Stand 30.06.2016 :

(1 Klick aufs Bild öffnet die pdf)

die "Kopfzeilen" als Hinweis.

 

 

Hier noch ein paar Ergänzungen / Hinweise :

  1.    Die vorderen Bremssättel der Gen II verschmutzten zwar bei Weitem nicht so stark wie die der Gen I, aber man sollte doch mal wenigstens einen Sattel auseinander nehmen und kontrollieren. (siehe Beispiele hier auf dieser Seite)

  2.    Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, heißt sie zieht Wasser an und geht dadurch "kaputt", will sagen der Siedepunkt fällt von ca. 240°C auf den von Wasser 100 °C und beim starken Bremsen, speziell in den Bergen oder auf der Renne, kann das dann zu Dampfblasen im System führen und die Bremswirkung ist dann gleich NULL !

  3.    Das Glykol im Kühlwasser geht nach 2-3 Jahre zwar nicht gleich vollkommen kaputt, verliert aber seine ursprüngliche Schmierfähigkeit, was dann zu einem Lagerschaden in der Wasserpumpe führen kann.

  4.    Das Gabelöl ist nach 5 Jahren kaputt und hat seine Additive gänzlich „verloren“.

  5.    Das Motoröl ist nach 5 Jahren kaputt und hat seine Additive gänzlich „verloren“.

 

und hier wieder einmal das Ganze als .pdf zum

Download

bereit gestellt

 

top.gif (1120 Byte)