lara.jpg (6699 Byte)

 

 

Motor-Mechanik

 

 

Home

 

 

 

Lüfter der Gen II an die Gen I

 

im August / September 2021

 

Nach einem Telefonat mit meinem Bruder vor ein paar Wochen bezüglich der Montage eines 2 Lüfters an den Kühler der Gen1, bin ich vor ein paar Tagen in meine Werkstatt abgetaucht und habe mir ein paar Teile raus gesucht.

 

1.      Kühler der Gen1 (bissi angeschlagen aber noch gerade)

2.      2 x Lüfter der Gen2 dazu - Achtung sie sind seitenverkehrt verbaut.
Denn der Gen2-Lüfter Links
Rechts und so wie unten abgebildet, ist es der einzig vernünftige Weg.

 

Natürlich

könnte man den kompletten Gen2 - Kühler samt Lüftern gebraucht erstehen und montieren.
Die beiden oberen Halterungen zum Rahmen hin passen zumindest saugend.

 

Aber

der Gen1 - Ölkühler passt bezüglich seiner beiden oberen Haltepunkte rein gar nicht an den Gen2 - Wasserkühler.
(Ölkühler der Gen2 dran? Keine Ahnung wie das ginge, hatte ich doch keinen Gen2-Ölkühler zur Hand.)

Man fängt sich also eine Menge an Arbeit und Fummelei ein, würde man denn tatsächlich den Gen2-Wasserkühler an eine Gen1 bauen wollen.

 

Ich habe das ansatzweise bereits getestet und muß eingestehen, daß dieser Umbau so gar nicht meiner Vorstellung eines formschönen Umbaues entspricht.

 

Was weiterhin nötig wäre, ist der linke Hauptschlauch der Gen2 links. Der der Gen1 will so gar nicht wirklich schön an den Kühler der Gen2 passen - der Winkel des Anschlußstutzens am Kühler passt nicht zum vorgeformten Gen1-Schlauch.

(Der Gen2-Schlauch entfällt aber bei meiner Lösung, da ja Alles beim Alten bleibt und der alte Gen1-Schlauch weiter verwendet wird.)

 

Auch

ganz wichtig !

Die Gen1 - Innenverkleidung um den Kühler herum passt nicht mehr um den Gen2 - Kühler herum.

Spätestens an diesem Punkt habe ich dann meinen ersten Test (Gen2 Kühler an die Gen 1) ad Acta gelegt.

 

 Also  

bleibe ich beim Gen1-Wasserkühler und überlege mir und teste mal aus, wie das Ganze mit dem Gen1-Kühler technisch sinnvoll so zu realisieren wäre, daß man diesen Umbau am Kühler sogar ohne Hinterlassung irgendwelcher massiver Spuren irgendwann einmal sogar wieder auf "original" zurück bauen könnte.

 

 

Dann schauen was wo wie evtl. passt.

 

Okay - einfach so geht es nicht , die Gen2 - Lüfter am Gen1 - Kühler ordentlich zu befestigen.

Die eine oder andere zusätzliche Halterung am Kühler ist notwendig, speziell 2 x oben und einmal unten in der Mitte und auch die "Beine" beider Lüfter an sich müssen leicht verformt werden.

 

Aber dem Grunde nach kann man die Gen2 - Lüfter verwenden , noch dazu sie doch um 2-3 cm flacher bauen als der originale Gen1 - Lüfter, was dem einen oder anderen, warum auch immer, zum Vorteil gereichen könnte, dennoch aber (jeweils) eine höhere Kühl-Leistung erbringen sollten, als ein einzelner Gen1-Lüfter.

 

Ergo ran an die Aufgabe und messen, flexen, biegen, bohren, testen.

 

 

Und zum Schluß

 

kommt die Frage was das Ganze kosten könnte.

 

Und da kommt es dann darauf an, was genau man haben möchte.

 

 

Hier mal meine Liste

 

der derzeit 7 (sieben) mir sinnvoll erscheinenden Möglichkeiten und der resultierende, finanzielle, Aufwand.

 

 

Vers. Beschreibung / Aufwand Kosten
1

Gen1-Kühler fabrik - neu, silber, NICHT original  2 x gebr. Gen2-Lüfter  (Li.&Re.) zukaufen - montieren

590 €
2

nackten  Gen1-Kühler gebr. zukaufen  &  2 x  Gen2-Lüfter  (Li.&Re.)  gebr. zukaufen - montieren

505 €
3

Gen1-Kühler inkl. Lüfter gebr. zukaufen  &  1 x  Gen2-Lüfter gebr. zukaufen - montieren

433 €
4

eigenen Gen1-Kühler OHNE Lüfter zusenden  &  2 x  Gen2-Lüfter (Li.&Re.)  gebr. zukaufen - montieren

375 €
5

eigenen Gen1-Kühler inkl. Lüfter zusenden  &  1 x  gebr. Gen2-Lüfter (Li.) gebr. zukaufen - montieren

285 €
6

Gen1-Kühler nackt   &   2 x  Gen2-Lüfter (Li.&Re.)  mir zusenden reine Montage

205 €
7

Gen1-Kühler inkl. Lüfter  &  1 x  Gen2-Lüfter (Li.)  mir zusenden  -  reine Montage

190 €

nochmals die Erinnerung : Gen2-Lüfter Links Rechts

 

Soweit so schön, was so geht.

 

Doch die Kosten, wenn ich das Ganze in meiner Werkstatt fertige,

   je nach Aufgabenstellung (Version 1-7),
 

erscheinen nicht gerade günstig, obwohl doch schon überwiegend gebrauchte Teile Verwendung finden sollen, aber wer mit über den Mittelstrich steigenden Wassertemperaturen kämpft, ... .

 

Darin enthalten sind jeweils :

1.      alle Kosten für von mir zugekaufte Bauteile

2.      der speziell zu bauende, jeweils passende, Kabelbaum zur steckerfertigen Verdrahtung der Lüfter mit dem Hauptkabelbaum
(passend zu denjenigen, die an den Lüftern bzw. am Kabelbaum (links vorne) bereits verbaut sind, so daß wirklich keinerlei Lötarbeiten etc. anfallen)

3.      die  DHL  - Porto-Kosten sowohl für das Zusenden evtl. beigestellter Bauteile als auch für das zurück Senden des umgebauten Kühlers (jeweils 16,49 €)

 

Der Umbau ist von mir so geplant, daß nahezu alles bei Bedarf in seinen originalen Ur-Zustand zurück gebaut werden kann - einfach indem man die beiden Gen2-Lüfter löst, den "alten" Gen1-Lüfter wieder anschraubt und den "neuen" Kabelbaum aussteckt und den  "alten" Gen1-Lüfter wieder original verbindet.

 

Oder bei Ausfall eines Lüfters sich diesen "neu" organisiert und allein diesen austauscht.

Das sollte wirklich jedem, der auch nur ansatzweise eine Ratsche nutzen kann, leicht fallen.

 

 

Der Montageaufwand (im Groben)

1.            Seitenverkleidungen und Verkleidung um den Kühler herum demontieren

2.            Wasser raus und Schläuche ab

3.            Ölkühler- Halteschrauben am Wasserkühler raus und Wasserkühler ausbauen

4.            Wasserkühler ordentlich entleeren

5.            Entscheidung fällen ob
a. der Gen1-Lüfter bleiben soll und nur ein Gen2-Lüfter dazu soll
b. der Gen1-Lüfter ab soll und zwei Gen2-Lüfter ran sollen

6.            den Kühler ordentlich verpacken und per DHL versenden

7.            den umgerüsteten Kühler in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren

8.            den Stecker des neuen Kühler-Kabelbaums mit dem am Hauptkabelbaum verbinden

9.            Kühler füllen und, wie hier genauestens beschrieben, sorgsam entlüften

10.       das ganze Plastik wieder montieren und sich freuen.

 

XI.        bitte  ! niemals !  vergessen : 
      15 A Sicherung (á la Gen2) für jetzt 2 Lüfter statt der bisherigen 10 A Sicherung rein.

 

XII.       in diesem Zusammenhang sollte man, wenn noch nicht vorgenommen,
auch gleich noch den Lüfterschalter versetzen - vom Kühler in den Schlauch rechts –
empfehlen würde ich das doch sehr
J

 

 

 

 

 Wichtig : 

Die Kosten in € für den Zeitaufwand (ca. 2,5 h) der gesamten Arbeiten zur De- und Re-Montage des Kühlers am Motorrad sind nicht benannt, können sie doch, je nach Stundensatz des  "Schraubers", variieren.

 

Wer selbst Hand anlegen kann, ist natürlich fein raus und kann die Kosten für die Fremdarbeiten (De- und Re-Montage des Kühlers , etc.) vergessen.

 

 

Viel Spaß

schleife2

 

 

 

PS:

Und so sieht das Ganze bei meinem 1. Umbau aus.

Stand : 15-09-2021

Kühler Gen1 mit den beiden Lüftern einer Gen2

und der Plug ´n Play
Kabelbaum
(Fotos kommen noch)