lara.jpg (6699 Byte)

 

 

Home

 

 

neue Spiegel

 

 

Busa-Fahrwerk

 

 

 

Superbike-Lenker & Hayabusa ?

meine Pro / Contra

 

Immer wieder wird´s diskutiert - breiter Lenker ja oder nein.

 

Und alles Folgende gilt sowohl für die Hayabusa ´99 -´07 (Gen I) , als auch für die Hayabusa ´08 - ´12 (Gen II).

Wie das ganze bei der ABS - Version ab ´13 bzgl. der Bremsleitung an der Bremspumpe funktionieren würde, entzieht sich noch meiner Kenntnis.

 

Ich schreibe hier mal meine Gedanken als mögliche Hilfestellung zur Entscheidung für Pro oder Contra nieder.

 

Was grundsätzlich zu entscheiden wäre, ist die Frage der neuen Lenkeraufnahme, denn die alte obere Abdeckung mit den Lenkerstummeln muß bei der Entscheidung Pro auf jeden Fall weg, evtl. auch die Untere.
(Die obere Gabelbrücke besteht aus zwei miteinander verschraubten Bauteilen, eines hält die Gabelbeine fest und dient der zweiten als Befestigungsgrundlage für die mit den Lenkerstummeln dran)

 

es gibt 2 grundsätzliche Alternativen - hier Bilder als Beispiel vom Stahlflexcenter

 

 

A. ein Adapter , der auf den unteren Teil der oberen Gabelbrücke aufgeschraubt wird

 

für die Hayabusa Gen I nicht mehr lieferbar

 

 

B. eine komplett neue Gabelbrücke - hier wird dann auch der untere Teil der oberen Gabelbrücke ersatzlos entfernt

 

Preis ca. 150 € + Porto

 

 

 

 
und das hier wird meine zukünftige Gabelbrücke

aus 7075er Alu CNC - gefräst

Preis rd. 270 € inkl. Porto

 

Eintragung per Einzelabnahme n. § 19.2 / 21

 

 

Hier mal mein Versuch , alles in einer Liste zusammen zu stellen :

 

Pro

Contra

1. die Sitzpsoition

die Sitzposition wird etwas aufrechter, weil der Lenker nach oben und hinten baut. Rückenschmerzen adé . ;-)

./.

der von mir empfohlene Supi - Lenker ist um runde 8 cm breiter - Folge : die Hebelkräfte werden fühlbar geringer - das Einlenken oder auch ein Spurwechsel wird leichter.

Die Hände "wandern" um 4 cm nach außen und der Oberkörper kommt mehr nach hinten oben
==> alles hängt mehr im Wind und der Winddruck an Armen und Oberkörper ist ab ca. 200 km/h fühlbar stärker

will man für länger als 1-2 Minuten über 240 / 250 km/h fahren, nimmt man beide Hände einfach so weit nach innen über / auf die Schalterarmaturen, dass nur noch jeweils der Ringfinger und der kleine Finger die Griffe umschließen

-   ungewohnte Handhaltung und bei extrem kleinen Händen evtl. nicht machbar

-   auf Dauer unentspannte Position der Hände

die neuen Spiegel (siehe rechts) bringen trotz breiterem Lenker bessere Sicht nach hinten und sehen auch noch hübscher aus und sie passen saugend an die Haya

neue Spiegel werden notwendig - hier meine Sammlung an Alternativen
am besten die  der GSF 600 S / Bandit GSF 1200 S

wesentlich entspannteres Sitzen - der Kopf muß, besonders bei groß gewachsenen Fahrern, so ab 1,85/1,90 m nicht so weit in den Nacken genommen werden.
Das war der Grund, warum ich Anfangs nie eine Busa hätte haben wollen.

./.

die Oberkörper kann noch weiter in die Senkrechte gebracht werden, wenn man z.B. solche Riser von LSL verbaut.

Sie bringen den Lenker um 2 cm weiter nach
hinten und oben

 

der Winddruck an Armen und Oberkörper ist ab ca. 200 km/h fühlbar noch stärker - auf Dauer kein "entspanntes Heizen" , wie mit dem originalen Lenker , möglich

 

 

2. die Kosten :

./.

- Gabelbrücke und Adapterplatte sind preislich nahezu identisch rd. 150,- €

- Alu-Lenker z.B. den hier auch von Louis 50,- €
  (alle anderen Abmessungen passen nicht an die Busa)

- Lenkerenden z.B. die hier auch von Louis 20,- €

- die "Haupt" - Bremsleitung zum rechten Sattel muß auf jeden Fall neu, weil die alte zu kurz ist  (X)

- Montage - ca. 2 h

./.

- zusätzliche Riser z.B. bei Louis rd. 60,- € (Bestellnr. 10021312 - silber / 10021313 - schwarz)

- Montage - ca. 5 Minuten

um den Tank hochklappen zu können, müssen diese Extra-Riser definitiv immer demontiert werden

 

neue Spiegel - gebraucht bei ebay um die 30,- €/St.

- Montage - ca. 10 Minuten

Bei den Haya´s der Baujahre ´99 - ´07 ist mit der alten, originalen Verschlauchung der Sättel festzustellen , dass sich auf einer Seite die Beläge stärker abnutzen, als auf der anderen. Dieses Phänomen tritt bei zwei (langen) Leitungen von der Pumpe zu den Sätteln nicht mehr auf.
Ich habe es zwar noch nie nachgehalten, aber ich vermute , dass man dadurch bedingt etwas länger was von den Belägen hat.

 (X) wenn die eine Bremsleitung 40,95 € sowieso getauscht wird, sollte man gleich auf zwei lange Leitung wechseln und die "Bremsleitungsbrücke" unten von rechts nach links ersatzlos eliminieren.
Mehrkosten 40,95 € bei ProBrake

 

Resümee :

Rechnet man alles zusammen, kommt , alleine was das Material angeht , locker eine Summe im Bereich von um die 420 € zusammen
ohne Porto und zzgl. der möglichen Kosten für die Fremd-Montage.
Die 500,- € Marke wird also schnell ereicht, wenn nicht gar grob gerissen.

 

 

3. die Optik

mir gefällt´s 

anderen nicht

 

Noch eine Empfehlung zur Scheibe.

Ich hatte an meiner 2000er zusammen mit dem breiten Lenker absolut beste Ergebnisse mit speziell
 dieser Racingscheibe von MRA und ich fahre zu 98% mit Jethelm.

Selbst bei 180 km/h hatte ich keine solch starken Drücke im Gesicht,
dass es mir die Wangen zurück gezogen hätte.

 

An meiner derzeit neu erstehenden 2000er Haya wird, neben allen anderen Fahrwerksmod´s auch ein Superbikelenker und exakt diese Scheibe wieder zum Einsatz kommen. Das ist 100% sicher !

 

                                                                                                                                                                               Berlin

                                                                                                                                                                               im April 2017